Wer mit einem Beschluss der Eigentümerversammlung nicht einverstanden ist, dem steht die Möglichkeit zur Erhebung der Beschlussanfechtungsklage offen. Da diese aber gegen sämtliche übrigen Wohnungseigentümer zu richten ist, stellt sich für den Kläger die Frage, wem die Klage nun zuzustellen ist.

Es gibt Fälle, da liegt eine Interessenkollision von Wohnungseigentümern bei der Stimmabgabe in der Eigentümerversammlung auf der Hand. In solchen Fällen regelt § 25 Abs. 5 WEG einen gesetzlichen Stimmrechtsausschluss.

Die Eigentümerversammlung wird nicht zu Unrecht als der „wichtigste Tag im Jahr“ für den Wohnungseigentümer bezeichnet. Denn in der Versammlung werden durch Beschlüsse die Weichen für das kommende Jahr gestellt.

Unser Archiv

Nachrichten seit 2010

In unserem Nachrichtenarchiv finden Sie ältere Beiträge unserer Kanzlei - sowohl rechtliche Informationen als auch interne Neuigkeiten. Klicken Sie sich durch oder stöbern Sie mit unserer Suchfunktion.


Weiterlesen...