Rufen Sie uns an:

0212 - 22210-0

Anwälte

Michael Kleimt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Fachanwalt für Erbrecht

Jochen Ohliger
Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Rüdiger Fritsch
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Dr. Svenja Kahlke-Kreitzberg
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Medizinrecht

Knut Menzel
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Henrike Krimmel
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Angela Krall
Fachanwältin für Familienrecht
Freie Mitarbeiterin

Aktuelles

§ 2 Nr. 1 GeschGehG sieht erstmals eine Legaldefinition des Geschäftsgeheimnisses vor. Danach stellt eine Information ein Geschäftsgeheimnis dar, wenn (a) sie geheim und daher von wirtschaftlichem Wert ist, (b) sie Gegenstand angemessener Geheimhaltungsmaßnahmen durch ihren rechtmäßigen Inhaber ist und (c) ein berechtigtes Interesse an ihrer Geheimhaltung besteht.

weiterlesen ...

In der Vergangenheit wurden insbesondere Wohnungseigentümergemeinschaften und Vermieter, welche via Satellit empfangene TV- und Radioprogramme über ein hausinternes Kabelverteilnetz an die jeweiligen Wohnungsnutzer weitergeben, von sog. Verwertungsgesellschaften (GEMA, VG Media) zum Abschluss von Lizenzverträgen aufgefordert. Dies mit der Begründung, dass es sich bei der Weiterleitung der Programme über das hausinterne Kabelnetz um eine entgeltpflichtige öffentliche Wiedergabe urheberrechtlich geschützter Inhalte handele.

weiterlesen ...

Regelungen der Teilungserklärung bzw. der Gemeinschaftsordnung bestimmen den Inhalt des Wohnungseigentums und werden daher im Grundbuch eingetragen. Der Erwerber von Wohnungseigentum, der schließlich nicht zum Erwerb gezwungen ist, tritt somit freiwillig in die Regelungen der Teilungserklärung und Gemeinschaftsordnung ein.

weiterlesen ...

Grundsätzlich hatte der BGH in seiner Entscheidung vom 30.05.2017 – VIII ZR 31/17 einen vereinbarten und im Mietvertrag separat ausgewiesenen Zuschlag für Schönheitsreparaturen als (Miet)preis(haupt)abrede angesehen, die nach § 307 Abs. 3 S. 1 BGB nicht der Kontrolle auf ihre inhaltliche Angemessenheit unterliegt.

weiterlesen ...

Kanzlei

Kontakt

In vielen Fällen ist eine schnelle und manchmal sofortige Kontaktaufnahme zu Ihrem Rechtsanwalt erforderlich. Wir bemühen uns daher immer, schnellstmöglich Unterstützung zu gewähren und trotz aller Gerichtstermine, auswärtiger Verpflichtungen und Mandantenbesprechungen zeitnah für Sie erreichbar zu sein. Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, Fragen in bereits laufenden Angelegenheiten direkt mit dem Sekretariat „Ihres“ Anwaltes abzuklären, natürlich gerne auch per E-Mail. In vielen Fällen kann Ihnen direkt weitergeholfen werden.

Kanzlei Krall, Kalkum & Partner

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.